Wir schaffen Lebensräume.

Neugestaltung Bahnhofplatz und Bahnhofstrasse Wattwil

Neugestaltung Bahnhofplatz und Bahnhofstrasse Wattwil

Gemeinde Wattwil | Grün- und Freiraumkonzept

Bearbeitungszeitraum: 2009 | Ansprechpartnerin: Edna Tiedemann

Herausforderung

Mit der Dimensionierung der Bahnhofstrasse (Kantonsstrasse) auf eine Gesamtfahrbahnbreite von 8.50 m und der zusätzlich erforderlichen Breiten für die Aufstellung, sowie Ausfahrtsmanöver der Busse wird der grösste Teil der Fläche des Bahnhofplatzes verkehrstechnisch in Anspruch genommen.

Lösung

Aus diesem Grunde ist, neben der flächigen Materialwahl, die Gliederung des Raumes in der dritten Dimension (mittels z. B. Bäumen und Leuchten) von hervorgehobener Bedeutung:
– Klare Definition der unterschiedlichen Funktionen der Flächen
– Verweilzonen am nördlichen Kopf des Platzes sinnvoll anordnen und verdeutlichen
– Definieren einer dem Ort angemessenen und ablesbaren Platzfläche
– Integration des Busbahnhofes und dessen Ablesbarkeit durch Materialwahl

Fazit

Durch den Mangel «klassischer» Platzkanten soll die Ausdehnung des Platzbereiches materiell ablesbar sein. Einem Teppich gleich legt sich die einheitlich in Ortbeton ausgebildete Fläche über die Bahnhofstrasse hinweg bis an die nordöstliche strassenbegleitende Bebauung heran. Nur die Fahrbahnen der Bahnhofstrasse sind in Asphalt ausgebildet.

Wattwil-Neugestaltung-Bahnhof-Freiraum-Konzept

zurück