Wir schaffen Lebensräume.

Gestaltungsplanung Neuhegi-Grüze Winterthur

Politische Gemeinde Winterthur | Sondernutzungsplanung

Bearbeitungszeitraum: 2012 – 2013 | Ansprechpartner: Armin Meier

Herausforderung

Das Gebiet Neuhegi-Grüze ist das grösste Entwicklungsgebiet Winterthurs. Über das Gebiet hat die Stadt Winterthur in einem Workshopverfahren zusammen mit den Grundeigentümern umfangreiche Konzepte zu den Bereichen Verkehr, Bebauung und Freiraum entwickelt. Parallel dazu wurden laufend die wirtschaftlichen Auswirkungen als Grundlage für den Ausgleich der Planungsmehr- und -minderwerte bilanziert. Diese Ergebnisse galt es in einem umfassenden Planwerk rechtlich zu sichern.

Lösung

In einem ersten Schritt wurde der Regelungsbedarf nach den einzelnen Sachbereichen ermittelt und dafür geeigneten Planungsinstrumenten zugewiesen. Es zeigte sich, dass für die rechtliche Sicherung neben Verträgen ein Paket aus Rahmen- und Sondernutzungsplänen erforderlich ist. Unsere Hauptaufgabe bestand darin, über die Teilbereiche «Neuhegi» und «Grüze» je einen Rahmengestaltungsplan auszuarbeiten. Diese Pläne wurden in der Endphase der Konzeptbereinigung im intensiven Austausch mit den weiteren Planern und den Behörden iterativ verfeinert.

Fazit

Bei der planerischen Entwicklung von derart grossen Arealen spielt die Zusammenarbeit der zahlreichen Spezialisten eine entscheidende Rolle. Unsere eigenen Kompetenzen im Bereich Verkehr, Städtebau, Raumplanung und Umwelt etc. habent dazu beigetragen, diese Querschnittsaufgabe wahrnehmen zu können.

Winterthur-Sondernutzungsplanung-Grüze-Neuhegi

zurück